Deportation Class

Deutschland 2016; Regie: Carsten Rau, Hauke Wendler; 84:37 Minuten

Sie kommen in der Nacht, sie reißen Familien aus dem Schlaf, geben ihnen nur noch Zeit zum Packen und setzen sie in ein Flugzeug: sogenannte ‚Zuführkommandos‘ von Polizei und Ausländerbehörden. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 22.000 abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben.

Der Kino-Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet erstmals ein umfassendes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen: Von der detaillierten Planung am Schreibtisch über den nächtlichen Einsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland – und der Frage, was sie dort erwartet.

Nach langen Recherchen hatte das Filmteam um Carsten Rau und Hauke Wendler die Möglichkeit, in Mecklenburg-Vorpommern eine Sammelabschiebung zu begleiten. Ein Wunschprojekt des Innenministers Lorenz Caffier, der bei den Abschiebungen persönlich dabei ist und dem Elend so hilflos gegenübersteht wie die ausführenden Beamten. So entstanden bewegende Bilder, die kaum einer kennt, obwohl sie sich Woche für Woche wiederholen, wenn Hunderte von Asylbewerbern meist auf den Balkan ausgeflogen werden.

Carsten Rau, geboren 1967, studierte Politik in Berlin und Hamburg. 1993 bis 2006 war er Autor und Reporter beim NDR Fernsehen.

Hauke Wendler, Jahrgang 1967, absolvierte sein Politik- und Geschichtsstudium in Hamburg und London. Danach arbeitete er 12 Jahre als Autor und Reporter beim NDR Fernsehen.

Zusammen gründeten sie 2006 die Pier 53 Filmproduktion in Hamburg.

Insgesamt haben die beiden fast 60 TV-Dokumentationen und -Reportagen für öffentlich-rechtliche Sender realisiert – die meisten davon gemeinsam –, von denen mehrere mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurden.
Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei gesellschaftspolitischen Themen, seit zehn Jahren immer wieder auch beim Themenkomplex Flucht und Migration (‚Abgetaucht‘, ‚Schattenwelt‘, ‚Neun Finger, keine Papiere‘).
Im Bereich Dokumentarfilm haben Rau und Wendler den 90-minütigen Film ‚Wadim‘ (www.wadim-derfilm.de) produziert und als Autoren und Regisseure realisiert. Der Film wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u. a. dem Otto-Brenner-Preis und dem Katholischen Medienpreis, war für den Deutschen Dokumentarfilmpreis nominiert und lief bei Festivals im In- und Ausland, z. B. bei den Hot Docs in Toronto.
Ihr Dokumentarfilm ‚Willkommen auf Deutsch‘ (www.willkommen-auf-deutsch.de) wirft einen kritischen Blick auf die Willkommenskultur in Deutschland.

DEPORTATION CLASS ist für den Dokumentarfilmpreis nominiert.

Drehbuch
Carsten Rau, Hauke Wendler
Kamera
Boris Mahlau
Kontakt
wendler@pier53.de