Die Schwentineflotte

Deutschland 2016; Regie: Marc Schulz, Hauke Wendt; 12:09 Minuten

Erste Folge einer Dokumentationsserie über eine Gemeinschaft bestehend aus Aussteigern, die versteckt zwischen alten Werften und dem Nordostseekanal im Hafen von Stiekenhörn auf Wohnbooten leben. Ben ist einer von ihnen.
Die Gruppe besteht aus Individualisten, alt Hippies und jungen Idealisten. Für ihr Wohnrecht im Hafen mussten sie hart kämpfen. Tatsächlich ist es der einzige Hafen mit einem legalen Wohnrecht in Deutschland. Die Dokumentation fängt auf humorvolle Weise das unkonventionelle Leben der Bewohner ein und soll auch ergründen, warum sie trotz Materieller Armut meist zufrieden mit ihrem Leben sind.
Seit Ben denken kann, setzt er sich unkonventionell aber leidenschaftlich für diskriminierte und benachteiligte Menschen ein. Aktuell arbeitet er an einem Projekt von und mit Flüchtlingen namens Flüchtlingswerft, bei dem er ihnen in einer alten Lagerhalle zeigt, wie man Boote repariert und den Geflüchteten so eine Perspektive beim Warten auf das Asylverfahren gibt.

Marc Schulz, 1992 in Schleswig-Holstein geboren, dreht seit seinem zwölften Lebensjahr Filme aller Art. Zurzeit produziert er Imagefilme, Kurzspielfilme, Animationen, Dokumentationen oder Musikvideos, auch im Auftrag von Organisationen und Unternehmen. Von 2013 bis 2014 war er als Reportagefotograph für die ‚taz‘ tätig. Zwischen 2014 und 2016 als freier Mitarbeiter bei NDR- und ZDF-Produktionen als Tontechniker beschäftigt. Aktuell arbeitet er bei Jung von Matt in der Schweiz als Kreativ Konzepter.

Hauke Wendt, geboren 1982 in Kiel, aufgewachsen in Athen, Griechenland, hat in Deutschland Abitur gemacht und 2009 den Master of Arts Multimedia Production an der FH Kiel absolviert. Seither ist er als freiberuflicher Kameramann und Mitbetreiber der Filmproduktionsfirma diefilmschrauber.de und www.wendt-production.de tätig.

DIE SCHWENTINEFLOTTE ist nominiert für den Nachwuchsfilmpreis.

Drehbuch
Marc Schulz, Hauke Wendt
Kamera
Marc Schulz, Hauke Wendt
Kontakt
video@diefilmschrauber.de