Moschee DE

Deutschland 2016; Regie: Michał Honnens, Mina Salehpour; 61 Minuten

Am Rande einer deutschen Großstadt bricht der sogenannte Krieg der Kulturen aus. Eine muslimische Gemeinde will auf einem brach liegenden Grundstück eine Moschee errichten. Anwohner schließen sich in einer Bürgerinitiative zusammen, Lokalpolitiker und Neonazis protestieren Hand in Hand gegen den geplanten Bau. Es kommt zu Demonstrationen und Tumulten, bis Brandsätze gelegt und aus Nachbarn Feinde werden. Der reinszenierte Interviewfilm „Moschee DE“ basiert auf durchgeführten Gesprächsprotokollen mit zahlreichen Protagonisten eines realen Moscheebaukonfliktes aus dem Jahr 2006. Die fünf daraus entwickelten Charaktere bieten Wort für Wort einen unverfälschten und tiefen Einblick in die Gemütslage eines Landes, in dem der Islam Teil des Alltags wird. Vor dem Hintergrund der AfD-Wahlerfolge und Islamdebatten aktueller denn je.

Mina Salehpour, geboren 1985 in Teheran, war Regieassistentin am Schauspiel Frankfurt und Hannover, wo sie 2009/10 Robert Talheim bereits beim Theaterstück „Moschee DE“ assistierte. Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie als freie Regisseurin tätig und wurde für ihre Arbeiten bereits mehrfach ausgezeichnet. Ab der nächsten Spielzeit wird sie Hausregisseurin am Staatsschauspiel Dresden. „Moschee DE“ ist ihr Debütfilm.

Michał Honnens, geboren 1977 in Polen, flüchtete 1981 nach Kiel. Nach seinem Abitur in Husum war er von 2000 bis 2007 bei acht Produktionen von Robert Thalheim für das Szenenbild verantwortlich. 2007 gründete er in Krakau und Berlin die deutsch-polnische Serviceproduktion I LOVE PL / FILM ART PRODUCTION. Als Serviceproduzent arbeitete er u.a. für Filme von Dominik Graf und Hans Christian Schmid. Sein erster Spielfilm als Setdesigner „Netto“ gewann 2005 einen Preis auf der Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino. Michał leitet seit Januar 2015 die Zweigstelle von Kundschafter Filmproduktion GmbH in Burgdorf/Hannover. „Moschee DE“ ist sein erster Dokumentarfilm als Produzent und Regisseur.

MOSCHEE DE ist für den Dokumentarfilmpreis nominiert.

Drehbuch
Kolja Mensing, Robert Talheim
Kamera
Felix Kahlo
Kontakt
mh@kundschafterfilm.de