The Big Swutsch

Deutschand 2016; Regie: Christian Köhne; 34:07 Minuten

Seit Jahren versucht der smarte Barkeeper Kenan seine zweifelhafte „Karriere“ auf dem Kiez zu beenden und sein Leben zu Ordnen. Noch länger versucht der Kleinkriminelle Alfons in der Gunst seines Bosses, der Kiezgröße Edi, zu steigen um endlich ein vollwertiges Mitglied seiner Verbrecherorganisation zu werden. Am Ende eines totbringenden Wochenendes auf St. Pauli kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung und einer unerwarteten Zusammenarbeit.

Christian Köhne verwirklichte seit 2005 mehr als zehn Experimental und Kurzfilme die auf diversen Festivals ( z.B. EMAF – Kasseler DokFest – WebFestBerlin) oder in Ausstellungen ihre Auswertung erfuhren. 2010 begann er mit dem Schauspieler Harun Yildirim Drehbücher für verschiedene Kurzfilm und Serienprojekte zu schreiben und umzusetzen. Während seines zweiten Studiums zum „Master of Fine Arts“ an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, vertiefte er sein Wissen über die Kunst des Filmemachens. Während dessen wuchs das Kollektiv aus Schauspielern und Filmstab um Yildirim und Köhne und ermöglichte es ihnen immer aufwendigere Projekte umzusetzen. Dies führte zu der erfolgreichen Crowdfunding Kampagne für ihre geplante Kiezkomödie im Serienformat „THE BIG SWUTSCH“ im Jahr 2015, welches sie mit zusätzlicher Förderung der Filmwerkstadt Kiel umsetzen konnten. Seit Ende 2014 arbeitet Christian Köhne als freier Redakteur und Filmemacher.

Drehbuch
Christian Köhne & Harun Yildirim
Kamera
Leon Daniel, Jochen Hopf
Kontakt
harun81yildirim@yahoo.de