Gewinner 2020

Herzlichen Glückwunsch an die Filmcrew von „In Zeiten der Teleportation“ von Henning Pulß, die dieses Jahr den Gesa-Rautenberg-Preis gewonnen haben!

Die Jury begründet wie folgt:
Mit simplen Mitteln gelingt es dem Film, eine Version der Zukunft zu schaffen, die nicht von dystopischer Destruktion bestimmt ist, sondern mit Sehnsucht, Herz und Tanz eine positive Welt entwirft. Der Gesa-Rautenberg-Preis 2020 geht an Henning Pulß für „In Zeiten der Teleportation”.

Die Zuschauer:innen haben ebenfalls entschieden: Der Publikumspreis geht an „Boje“.

Wir bedanken uns bei allen Filmcrews der nominierten Filme und die wunderbaren Kurzfilme, die außer Konkurrenz liefen und unser Filmfest abgerundet haben.

Die Trophäe wurde vom Künstler Jo Kley handgefertigt.

Filme außer Konkurrenz – Teil 3

Unser Warm-Up-Programm für das Online-Filmfest: Neben dem Wettbewerb haben wir aufgrund der Vielzahl sehenswerter Einreichungen dieses Jahr eine Reihe von Kurzfilmen, die wir außer Konkurrenz, aber als Teil des Filmfest SH in unserem Video-On-Demand-Angebot zeigen möchten. Mit diesen drei Filmen versüßen wir euch heute den Tag:

Corona-Kiel, 26.03.2020 (Helmut Schulzeck)
Reflexion (Dennis Albrecht)
Du (Sven Horns)

Alle Infos zum Warm-Up-Programm und allen anderen Programmpunkten gibt es hier.

Filme außer Konkurrenz – Teil 2

Unser Warm-Up-Programm für das Online-Filmfest: Neben dem Wettbewerb haben wir aufgrund der Vielzahl sehenswerter Einreichungen dieses Jahr eine Reihe von Kurzfilmen, die wir außer Konkurrenz, aber als Teil des Filmfest SH in unserem Video-On-Demand-Angebot zeigen möchten. Mit diesen drei Filmen verschönern wir euren ersten Advent:

Der einsame Segler (Jannis Lippisch)
Reminiszenz (Johann Schultz)
Wenn die gute Fee kommt (Claudia Richarz)

Alle Infos zum Warm-Up-Programm und allen anderen Programmpunkten gibt es hier.

Filme außer Konkurrenz – Teil 1

Unser Warm-Up-Programm für das Online-Filmfest: Neben dem Wettbewerb haben wir aufgrund der Vielzahl sehenswerter Einreichungen dieses Jahr eine Reihe von Kurzfilmen, die wir außer Konkurrenz, aber als Teil des Filmfest SH in unserem Video-On-Demand-Angebot zeigen möchten. Mit diesen drei Filmen schicken wir euch ins Wochenende:

NOCH – Porträt einer Kleinstadt-Videothek (Yorck Beese)
Komödiant Dentler (Oliver Boczek)
Föhrer Frauen in Tracht (Sven Bohde)

Alle Infos zum Warm-Up-Programm und allen anderen Programmpunkten gibt es hier.

Hochschultag Film 2020

Dieses Jahr ebenfalls vertreten beim Online-Filmfest Schleswig-Holstein: Der Hochschultag Film – am 5. Dezember 2020 um 14:00 Uhr via Zoom. Der Zoom-Link sowie die Zugangsdaten befinden sich hier.

An den Hochschulen und Universitäten des Landes SH wird das Medium Film auf unterschiedlichste Art und Weise zum Thema – vom Analyseobjekt bis zum Ausdruck einer eigenen, künstlerischen Position. Vertreter_innen der verschiedenen Fachbereiche und Studierende stellen in einer frei zugänglichen Video-Konferenz ihre jeweiligen Ansätze und beispielhafte Arbeiten vor und geben Gelegenheit zu Fragen, Diskussion und Vernetzung. Insbesondere Studierende und zukünftig Studierende sind herzlich zum Hochschultag Film eingeladen
Dabei sind die Fachbereiche der Christian-Albrechts-Universität, die Europa-Universität Flensburg, die Fachhochschule Kiel, die Muthesius Kunsthochschule sowie das Zentrum für Schlüsselqualifikationen der CAU.

Alle weiteren Infos zum Programm gibt es hier.

Gesa-Rautenberg-Preis 2020 – die Jury

Unsere Jury steht fest! Über den mit 2.000 € dotierten Gesa-Rautenberg-Preis entscheiden in diesem Jahr:

Dr. Friederike RückertProfessorin an der Europa Universität Flensburg
Lili HartwigLeiterin Filmforum der Nordischen Filmtage Lübeck
Andres vom EndeVorsitzender des Förderverein Kommunales Kino Lübeck e.V.

Friederike Rückert ist seit 2019 Professorin für Kunstpädagogik / Bildende Kunst an der Europa-Universität Flensburg. Sie hat u.a. Freie Kunst mit Schwerpunkt Medienkunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg studiert. Friederike Rückert hat sich als Filmemacherin im Bereich Videokunst ein Namen gemacht.

Lili Hartwig ist Film- und Medienwissenschaftlerin und ist seit 2005 in verschiedenen Funktionen für Filmfestivals aktiv, u.a. dem KurzFilmFestival Hamburg, dem Kasseler Dokfest und der dokumentarfilmwoche hamburg. Sie ist Kuratorin des Filmforums der Nordischen Filmtage Lübeck, leitet das Projektbüro der SchulKinoWoche Hamburg und arbeitet bundesweit Moderatorin von Filmgesprächen.

Andres vom Ende ist Anwalt, Musiker und Vater. Seit 2013 ist er der 1. Vorsitzende des Förderkreis Kommunales Kino Lübeck e. V.

Alle Infos zu den in diesem Jahr beim Filmfest Schleswig-Holstein vergebenen Preisen finden Sie hier.

  • © Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. — Dänische Straße 15 — 24103 Kiel — 0431 551439