, Kino in der Pumpe / 1. OG

Programm 1

FREISTAAT MITTELPUNKT

Die Vorführung findet in Anwesenheit des Filmemachers statt.

Programm

Freistaat Mittelpunkt

Deutschland 2019; Regie: Kai Ehlers; 79 Minuten

Ernst Otto Karl Grassmé war ein Opfer der nationalsozialistischen „Eugenik“. Nachdem er zwangssterilisiert wurde, verbrachte er den Rest seines Lebens im Wald. Seine Frau, die er erst nach dem Krieg hatte heiraten können, blieb in Hamburg. Sie besuchte ihn aber regelmäßig und hielt ihm bis zu seinem Tod die Treue.
In Briefen hat Ernst Otto Karl Grassmé sein Leben erzählt – eine komplexe berührende Geschichte, die uns den Spiegel vorhält. Bis heute sind Opfer der Zwangssterilisation und „Euthanasie“ anderen Verfolgten der nationalsozialistischen Politik rechtlich nicht gleichgestellt.
www.freistaat-mittelpunkt.de

Kai Ehlers (*1976 in West-Berlin)hat sein Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg mit dem preisgekrönten Film „Country No.1 – Herbst in New York“ abgeschlossen. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Autor, Regisseur, Bildgestalter und Produzent für Dokumentarfilme (wie den Direct-Cinema-Film „Helene Fischer – Allerin im Licht“). Außerdem studierte Ehlers Kunstgeschichte und Philosophie an der Freien Universität Berlin und kreiert Stagevideos für Opern- und Theaterproduktionen. Parallel arbeitet er als Filmkurator und unterrichtet an der Universität Salzgitter als Gastdozent. Seit 2016 ist er aktives Mitglied im Berliner Studio für Drehbuch, Regie und Schauspiel. Mit Domenico Distilo hat er 2017 die Produktionsfirma „Moon Jar Film“ gegründet.


Ort: Kino in der Pumpe / 1. OG

Kino in der Pumpe
Haßstraße 22
24103 Kiel

Für Rollstuhlfahrer sind begrenzte Platzkapazitäten vorhanden. Um Anmeldung wird gebeten.

Das Kino ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer geeignet