Berta

Deutschland 2017; Regie: Julius Dommer; 8 Min.

Der Hunger nach Fleisch wächst in unserer Gesellschaft. Die Preise dagegen sinken.
Mit der Frage, wo das Fleisch eigentlich herkommt, möchten sich allerdings nur die wenigsten beschäftigen. „Berta“ zeigt, dass es auch noch kleine Familienbetriebe für Fleischverarbeitung gibt, die mit Massentierhaltung und Großschlachtereien nichts gemein haben.

Julius Dommer, geboren 1988 in Ratzeburg, lebt und arbeitet in Köln.Von 2012 bis 2018 Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln. 2015/16 Teilnahme am Austauschprogramm der KHM mit der kubanischen Filmschule EICTV. Seine dokumentarischen Kurzfilme „Berta“ (2017, 8 Min.) und „Rebar“ (2017, 30 Min.) wurden auf zahlreichen Festivals gezeigt und ausgezeichnet. „ASCONA“ ist sein Diplomfilm an der KHM und wurde bei den Nordischen Filmtagen Lübeck 2019 als bester Kurzfilm ausgezeichnet.

Kamera
Julius Dommer
Schnitt
Julius Dommer
Ton
Bilal Bahadur
Mitwirkende

Alexander Schwarz (Kamera-Assistenz)