Boje

Deutschland 2019; Regie: Andreas Cordes, Robert Köhler; 9:34 Min.

Boje und sein Vater leben abgeschieden am Meer und haben dort nur sich selbst. Ein Junge, der sich nach Antworten sehnt. Ein Vater, dem die Worte fehlen.Doch dann durchbrechen die Wellen der rauen See die Stille zwischen ihnen. Auf märchenhafte Weise finden Antworten ihren Weg zu Boje – und Vater und Sohn eine gemeinsame Sprache.

Andreas Cordes ist seit einigen Jahren als Drehbuchautor für Film und Fernsehen tätig. Mit JAKOB, TILDA UND DIE KOPFPIRATEN und LUCY IST JETZT GANGSTER arbeitet er aktuell u.a. an zwei Kinderfilm- Projekten fürs Kino. Zuvor hat er an der Masterschool Drehbuch sein Handwerk gelernt, war als Entwicklungsredakteur bei ITV Studios Germany und bei ProSiebenSat.1 tätig. Mit BOJE gibt er sein Regie- Debüt. Er hat noch nie eine Flaschenpost bekommen.

Robert Köhler arbeitet seit seiner Jugend als Schauspieler für Film, Fernsehen und Bühne. Zudem hat er als Regieassistent für diverse Kurzfilmprojekte gearbeitet und ist inzwischen gemeinsam mit Andreas als Drehbuchautor tätig. Aktuell bereiten die beiden ein neues Spielfilm-Projekt vor und entwickeln eine Familienserie fürs Fernsehen. Roberts allergrößter Erfolg ist der erste Platz im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, den er 2005 für sein Heimat-Bundesland errang.

Drehbuch
Andreas Cordes, Robert Köhler
Kamera
Lukas Jung, Patrick Wegener
Schnitt
Lani Aliikai
Ton
Gregor Arnold
Musik
Sebastian Schiepers
Mitwirkende

Phileas Heyblom, Iris Berben