Das Schweigen der Fische

Island/Dänemark/Deutschland 2019; Regie: Hilke Rönnfeldt; 20 Min.

Saga lebt in “Das Schweigen der Fische” mit ihrer depressiven Mutter Hildur auf einer abgelegenen Fischfarm in den isländischen Fjorden. Als die Tage beginnen kürzer zu werden, verschwindet Hildur wieder tiefer in der eigenen Dunkelheit. Die Zeit zum Loslassen ist gekommen, aber weder Saga noch Hildur sind bereit. Ein Mutter-Tochter-Duell entfaltet sich inmitten einer Natur, in der das Meer aufgewühlter reagieren zu scheint als die Menschen.

Hilke Rönnfeldt hat 2019 ihr Drehbuchstudium an der Alma Löv Akademie in Schweden abgeschlossen und ist als Regisseurin Teil des unabhängigen Filmkollektivs Super16 in Kopenhagen. Sie ist Alumna der Screen Talent Europe Initiative sowie der Jungen Drehbuchinitiative der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Zurzeit entwickelt sie ihren ersten Spielfilm “Unter Uns die Wellen”, gefördert von der FFHSH. Sie lebt und arbeitet in Ostholstein, Kopenhagen und Reykjavík.

Drehbuch
Hilke Rönnfeldt
Kamera
Nicholas Bluff
Schnitt
Fanni Liv Engelbrecht
Musik
Herdís Stefánsdóttir
Mitwirkende

Helena Heðinsdóttir, Halldóra Geirharðsdóttir, David Bredin, Hafsteinn Thor