Festlich gedeckter Tisch

Deutschland 2014; Regie: Caro Palm; 15 Minuten

Mehr als 10 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland in den Müll geschmissen. Und damit ist nicht der Hausmüll von Privatpersonen gemeint, sondern zu viel eingekaufte aber nicht verkaufte Lebensmittel von Supermärkten. Dabei liegen diese Lebensmittel meist noch im Rahmen des Mindesthaltbarkeitsdatum, selten knapp darüber. Die Tafeln in Deutschland haben es sich zum Ziel gesetzt, diese überflüssigen und eigentlich weggeschmissenen Lebensmittel einzusammeln und sie an Bedürftige weiterzugeben.

In Kiel werden etwa 2000 Haushalte von rund 200 ehrenamtlichen Helfern versorgt. Der Dokumentarfilm erzählt von den Menschen, die hinter der Einrichtung Kieler Tafel stehen und stellt dabei viele Fragen:
Wer sind diese Menschen, die ihre Freizeit hergeben für teils auch körperlich anstrengende Arbeit. Warum ackern sie unentgeldlich 8-10 Stunden am Tag, obwohl sie Rentner oder arbeitslos sind. Was ist ihre Intention, was sind ihre Gedanken, wie stehen sie zur Idee hinter der Tafel und was denken sie eigentlich über ihr eigenes Konsumverhalten?

Caro Palm wurde 1991 in Wetzlar geboren. Sie absolvierte ein dreieinhalb jähriges Studium an der Fachhochschule Kiel und arbeitet seit Februar 2015 als Multimedia Producer B.A. in Kiel.
Ihr Dokumentarfilm Festlich gedeckter Tisch ist nominiert für den Nachwuchsfilmpreis.

Drehbuch
Caro Palm
Kamera
Caro Palm
Kontakt
caropalm@gmx.de