Ich zeig dir Gaarden – Eine musikalische Stadtteilerkundung

D 2015; Regie: Benjamin Holzapfel ; 21:29 Minuten

Im Zeitraum von September 2014 bis Februar 2015 fand das Projekt „Mein Stadtteil – Ein Dokumentarfilm“ in Kooperation mit verschiedenen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen statt.

In diesem Rahmen wurde ein Dokumentarfilm gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen entwickelt, geplant und gedreht. Insgesamt 15 Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil Gaarden im Alter von zehn bis 15 Jahren waren an der Ausgestaltung und Durchführung beteiligt. Erwartungen und Interessen der Teilnehmer wurden herausgearbeitet und in die weitere Planung einbezogen. Zudem wurde Wert darauf gelegt, den Stadtteil Gaarden so darzustellen, wie er von den Projektteilnehmern wahrgenommen wird und darüber hinaus dieses Bild zu erweitern und die Teilnehmer anzuregen, sich als aktiven Part des Geschehens zu verstehen.

Der Film widmet sich thematisch der Musikkultur im Kieler Stadtteil Gaarden und versucht, ein Gesamtbild der Musikszene in Gaarden abzubilden, in dem Künstler, Musikinitiativen, Veranstalter oder Einrichtung vorgestellt und portraitiert werden. Zudem bietet der Film den Jugendlichen die Möglichkeit einer kritischen Reflexion der Lebenswelt und Perspektiven der Jugendlichen vor Ort.

Entstanden ist ein kurzer Dokumentarfilm, der einen sehr persönlichen und liebevollen Blick auf Gaarden wirft und für überraschende Sichtweisen und neue Erkenntnisse sorgt, ohne die Schattenseiten auszublenden.

Regisseur Benjamin Holzapfel (36) stammt aus Süddeutschland und hat in Hamburg Musik- und Erziehungswissenschaft studiert. Als freiberuflicher Musiker und Musikwissenschaftler war er in den vergangenen Jahren für verschiedene Institutionen tätig, zum Beispiel für das Thalia Theater und den Kulturpalast Billstedt in Hamburg oder das Nordkolleg Rendsburg. Seit 2011 lebt er in Kiel und arbeitet als Musikpädagoge für das Musiculum Kiel (Stiftung Jovita). Im Rahmen dieser Arbeit hat er verschiedene Filmprojekte mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Henrietta Langholz (Kamera, Schnitt) wurde 1981 in Dissen geboren. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Film. Seit 2008 betreut sie den Filmbereich der Stadtteilwelt, ein Medienpädagogisches Projekt für Kinder und Jugendliche im Hamburger Stadtteil Barmbek.

Drehbuch
Benjamin Holzapfel u. Projektteilnehmer
Kamera
Henrietta Langholz
Kontakt
holzapfel@musiculum.de