Killing seeds – White Gold

Deutschland 2008; Regie: Uwe H. Martin; 8:24 Min

Die Feuer der Scheiterhaufen vergifteter Farmer brennen im 6-Stunden- Takt in Vidarbha. Während Indien in den Städten boomt, kämpft das Land mit einer Agrarkrise, die seit dem Beitritt zur Welthandelsorganisation 1995 mehr als 270 000 Bauern in den Selbstmord getrieben hat. Killing Seeds besucht die Baumwollbauern in der zentralindischen Provinz Vidharbha, die am schlimmsten von der Selbstmordwelle betroffen ist.

Uwe H. Martin studierte Fotojournalismus an der Fachhochschule Hannover und mit Unterstützung eines Fulbright-Stipendiums an der Missouri School of Journalism in den USA. Mit den Freelens Multimedia Workshops hat er die erste Ausbildungsserie zum Thema Multimedia Storytelling im deutschsprachigen Raum etabliert. Im September 2013 wurde Uwe H. Martin als Senior Lecturer in das Camera Arts Programm der Hochschule Luzern berufen.

Kamera
Uwe H. Martin
Schnitt
Uwe H. Martin, Frauke Huber
Ton
Uwe H. Martin
Musik
Chill Purpose
Kontakt
contact@uwehmartin.de