Memento Mori

Deutschland 2015; Regie: Nina Schiena; 13:15 Minuten

„Fürchtest du den Tod? Hab keine Angst!“
Ein Junge verbringt seine Zeit an einem vollen Urlaubs-Strand. Seine Eindrücke und Gedanken verflechten sich mit der Wahrnehmung von Vergänglichkeit.
Das filmische Essay Memento Mori will das Leben und den Tod als Einheit verstehen und die Angst vor dem Tod hinterfragen.

Nina Schiena entwickelte früh eine Leidenschaft dafür, mit Bildern und Tönen zu spielen, Filmideen zu entwickeln und umzusetzen. Um alles über Film zu lernen, absolvierte sie das Diplomstudium Filmbearbeitung an der Universität „Konrad-Wolf“ in Potsdam Babelsberg. Sie begann, ihre eigenen Filmideen zu realisieren und vertiefte ihr Wissen über Kameraarbeit. Danach studierte sie Regie bei der Film Arche eV Berlin Kreuzberg, arbeitete mit kleinen Filmteams und entwickelte sehr persönliche Kurzfilme.

Drehbuch
Nina Schiena
Kamera
Yves Maurice Itzek
Kontakt
info@ninaschiena.de