OMO

Deutschland 2014; Regie: Jasmin Luu; 3:29 Minuten

Fantasievoller Tanzfilm über ein Wesen, das in einem heruntergekommenen Gewächshaus geschaffen wurde und verzweifelt einen Weg in die Freiheit sucht. OMO ist ein Zusammenspiel aus Mode, Tanz und Musik. Die Bewegungen wurden der Bewegungsfreiheit der Kostüme angepasst und mit der Musik vereint.
Die Tänzerin trägt eine Kollektion von Zuhra Hilal, die Musik wurde von Dino Spiluttini komponiert.

1994 in Hamburg geboren, begann Jasmin Luu mit fünf Jahren zu tanzen und drehte mit dreizehn ihren ersten Film. Seit dem Abitur arbeitet die Deutsch-Chinesin als Regisseurin, Choreographin und Performance Künstlerin. Im Laufe der Zeit verband sie immer mehr ihre Leidenschaften Film und Tanz miteinander. Die Nachwuchsfilmerin setzt sich daher viel mit den Themen Körper, Bewegung und Raum auseinander.

Drehbuch
Jasmin Luu
Kamera
Andrej Pavlov
Kontakt
jasminluu@outlook.com