Schultersieg

Deutschland 2016; Regie: Anna Koch; 81:19 Minuten

Janny, Lisa, Debby und Michelle sind zwölf als sie von Zuhause in das Sport Internat nach Frankfurt/Oder ziehen, einer Sportschule in ostdeutscher Tradition. Sie wachsen heran in einem strengen Korsett aus Trainingszeiten, Gewichtsklassen und Leistungsdruck. Als Ringerinnen träumen alle vier von einem Meisterschaftstitel, doch abseits der Matte kämpft jedes Mädchen seinen ganz eigenen Kampf: Janny ist auf der Suche nach ihrem Platz in der Gruppe, Debby kämpft mit ihren eigenen Erwartungen, Lisa hat Heimweh und Michelle hadert mit ihrem Gewicht.

Der Dokumentarfilm „Schultersieg“ begibt sich mit den Ringerinnen auf die Suche nach ihrem Platz, auch abseits der Wettkampfranglisten.

Anna Koch wurde 1982 in Sindelfingen geboren. Nach dem Abitur und einem abgebrochenen Studium zog sie 2003 nach Berlin, um das Filmemachen zu lernen. Nach einigen Lehrjahren in der Film- und Theaterlandschaft, begann sie 2006 ihr Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Seither arbeitet sie u.a. redaktionell für tagesschau.de, als Drehbuch-Doktorin und als Herausgeberin beim Rowohlt-Verlag.
Die Langzeitbeobachtung „Schultersieg“ ist Anna Kochs erste lange dokumentarische Arbeit, mit der sie ihr Studium abschließt.

Julia Lemke, geboren 1978, zog nach dem Abitur nach Barcelona, wo sie erste Erfahrungen im Kamera-department sammelt. Nach diversen Praktika, Projekten als Assistentin und kleinen selbst gedrehten Filmen als Kamerafrau, begann sie 2006 ihr Kamerastudium an der Deutschen Film- & Fernsehakademie Berlin (dffb). Ihr Kurzfilm „Killsometime.com“ (35mm, 5 min, 2010) lief 2011 u.a. in Cannes, Warschau und MOMA New York. Seit 2012 arbeitet sie mit Anna Koch an der dokumentarischen Langzeitbeobachtung „Schultersieg“, mit der sie ihr Studium an der dffb abschließt.

SCHULTERSIEG ist für den Dokumentarfilmpreis nominiert.

Drehbuch
Anna Koch
Kamera
Julia Lemke
Kontakt
schultersieg@gmail.com