Sry bsy

D 2015; Regie: Verena Westphal; 3:14 Minuten

Zeitmangel, Stress, Überarbeitung – in modernen Gesellschaften sind diese Faktoren ein bestimmender Bestandteil unseres Arbeitsalltags. Dass das „blinde Mitlaufen“ im Hamsterrad seine Spuren hinterlässt, dämmert uns bereits…

Sry bsy ist ein ein absurder, schwarzhumoriger 2D-Animationsfilm über Obsessionen, Zwänge und Entfremdung, der die Paradoxie des modernen Selbstverständnisses beleuchtet.

Verena Westphal, geboren 1989 in Stade, hat von 2010 – 2014 an der HAW Hamburg Kommunikationsdesign studiert. Seit 2014 arbeitet sie als freie Motion- und Grafik-Designerin. “Sry bsy” war ihr Abschlussfilm und gewann 2015 auf dem 28th European Medial Art Festival (Competition, Osnabrück, Germany) den Medienkunstpreis der Deutschen Filmkritik sowie auf dem 12th FISH – Das Filmfestival im Stadthafen Rostock (Competition, Germany) die BDFA Silver Medal.

Drehbuch
Verena Westphal
Kontakt
florian@augohr.de
Mitwirkende

Animation: Verena Westphal